Parkhäuser
 
 

Tiefgarage Hans-Sachs-Platz

Hans-Sachs-Platz 1 . 90403 Nürnberg
Ein-/Ausfahrt: Hans-Sachs-Platz

60 Freie Parkplätze derzeit

Alle Angaben ohne Gewähr. Aktualität und Verfügbarkeit können nicht garantiert werden.
Die Anzahl der freien Plätze wird alle 15 Minuten aktualisiert.

Tages-Tarif 6:00 – 20:00 Uhr
Jede angefangene Stunde 2,00 €
Innerhalb der ersten Stunde
Kurzparktarif bis 30 Min.
1,00 €
Tageshöchstgebühr 16,00 €
Nacht-Tarif 20:00 – 6:00 Uhr
Jede Stunde 1,20 €

Ticketverlust: Je angefangenem Tag 16,00 €
Ausfahrtkarenzzeit: 10 Minuten

Anzahl Parkplätze Anzahl der Parkplätze: 63
Öffungszeiten Öffungszeiten: 24 h
Einfahrthöhe Einfahrthöhe: 1,90m
Einfahrthöhe Zahlungsmöglichkeiten: Barzahlung

Stadtviertel Infos

Die Tiefgarage Hans-Sachs-Platz liegt in direkter Nachbarschaft zum Heilig-Geist-Spital. Der Nürnberger Schuhmacher und Dichter Hans Sachs gilt als berühmtester deutscher Poet des 16. Jahrhunderts. Er verfasste über 6 000 Werke, darunter Tausende von weltlichen und geistlichen Meisterliedern, zahlreiche Spruchgedichte, Theaterstücke und Fastnachtsspiele sowie bedeutende Flugschriften zur Reformation. Der Hans-Sachs-Platz erinnert mit dem Hans-Sachs-Denkmal an den dichtenden Schuhmacher.

Der Hauptmarkt und die Fußgängerzone sind nur einen Katzensprung entfernt. Am Hauptmarkt – in den Adventswochen findet hier der weltbekannte Christkindlesmarkt statt – bieten die vielen bunten Marktbuden ein reiches Angebot an regionalen Lebensmitteln. Die Frauenkirche ist die als erste gotische Hallenkirche Frankens und wurde unter Kaiser Karl IV. als dreischiffige kaiserliche Hofkapelle errichtet. Das »Männleinlaufen« um 12 Uhr mittags ist ein echter Hingucker: 1509 von Sebastian Lindenast und Georg Heuß geschaffen, erinnert dieses Glockenspiel an die Verkündung der Goldenen Bulle von 1356, sieben Kurfürsten huldigen dem thronenden Kaiser Karl IV.

Eine weitere Sehenswürdigkeit am Hauptmarkt ist der Schöne Brunnen, 1385-1396 von Heinrich Beheim erbaut. Im Laufe der Geschichte wurde er mehrmals restauriert und wieder aufgebaut. Heute ist am Hauptmarkt eine knapp hundert Jahre alte Kopie aus Muschelkalk in farbenfroher Bemalung zu sehen.

Die nahe gelegene Insel Schütt ist Schauplatz vieler Veranstaltungen – u.a. das Altstadtfest und das über die gesamte Altstadt verteilte Bardentreffen bespielen hier viele Bühnen.

Weitere Tipps