Parkhaus
Jakobsmarkt

Das Parkhaus Jakobsmarkt ist Ihre Wahl, wenn Sie die Innenstadt von Südwesten aus ansteuern.

163 Freie Parkplätze

Alle Angaben ohne Gewähr. Aktualität und Verfügbarkeit können nicht garantiert werden. Die Anzahl der freien Plätze wird alle 15 Minuten aktualisiert.


Zirkelschmiedsgasse 9
90402 Nürnberg

Ein-/Ausfahrt: Zirkelschmiedsgasse
Kennzeichenerfassung

Max Anzahl der Parkplätze: 457
24 Stunden geöffnet
2,10 m Einfahrtshöhe
Zahlungsmöglichkeiten: Barzahlung, Kartenzahlung, MobilePay

Tages- und Nacht-Tarif

Jede angefangene Stunde
2,00 €
Tageshöchstgebühr für 24 Stunden
20,00 €

Ausfahrtskarenzzeit: 10 Minuten


Langzeitparken

Langzeitparken kann am Kassenautomaten erworben werden.
Laufzeit: von 1 Tag bis 1 Monat

1 Tag = 20,00€
2 Tage = 35,00€
3 Tage = 50,00€
4 Tage = 65,00€
1 Woche = 90,00€
1 Monat = 175,00€


So gehts

Das Parkhaus Jakobsmarkt ist Ihre Wahl, wenn Sie die Innenstadt von Südwesten aus ansteuern.

Informationen zum Stadtviertel

Das Parkhaus Jakobsmarkt ist Ihre Wahl, wenn Sie die Innenstadt von Südwesten aus ansteuern. Von der historischen Stadtmauer im Süden begrenzt, eignet sich diese Parkmöglichkeit ebenso für zentrale Einkaufstouren wie für einen Besuch des Germanischen Nationalmuseums. Hundert Meter nördlich befindet sich der Weiße Turm, ein Überbleibsel der vorletzten Stadtmauer aus dem Jahr 1250. Direkt daneben steht auf dem Ludwigsplatz das sogenannte “Ehekarussell”. Name und Motive dieses Brunnens lehnen sich an das Gedicht “Das bittersüße eh’lich’ Leben” von Hans Sachs an, das Freud und Leid der Ehe beschreibt: Sechs figürlich dargestellte Eheszenen zeigen unverblümt das Auf und Ab einer Ehe – ein absoluter Blickfang!

Die Altstadt lässt sich vom Jakobsmarkt aus auf weniger ausgetretenen Pfaden erkunden: Wir empfehlen einen Spaziergang entlang der westlichen Altstadtmauer – über die Spittlertormauer und die Westtorrmauer zum Kettensteg und dann die Neutormauer hinauf bis zur Burg – und von dort über den Hauptmarkt und den Weißen Turm zurück. Die Altstadtmauern sind übrigens schon für sich eine Reise wert, denn dort befinden sich wunderschön gestaltete Gärten – u.a. der Neutorzwinger mit liebevoll angelegten Heilpflanzenbeeten. Auch der »turmdersinne« – ein besonderes Museum zum Be-greifen der Sinne, liegt direkt an der westlichen Stadtmauer.

Südlich vom Parkhaus Jakobsmarkt befindet sich der Nürnberger Rotlichtbereich mit der Frauentormauer, die ihrem Namen alle Ehre macht: Zahlreiche Damen warten hier in diversen Etablissements auf ihre Besucher.